Schlagwort-Archive: Quilt

[6K12B] Der Juniblock „Pineapple“

Für den April und Mai habe ich endlos gebraucht, der Juni ging dann ganz fix. Den haben Sonja (aka oceaniss) und ich zusammen genäht! Am Wochenende waren wir zu Besuch im Süden und neben ganz viel Aktivitäten für die großen Mädchen und kleinen Babys haben wir auch einen Nachmittag zusammen genäht. Eigentlich wollte ich ja „nur“ zuschneiden. aber da Sonja so motiviert war ging das Nähen dann doch ganz fix. Und so fix, dass ich die sonst üblichen Fotos der einzelnen Arbeitsschritte einfach mal ganz gepflegt weglasse und euch gleich meine beiden fertigen Blöcke präsentiere. Bunt und in Farbe, aeh, Schwarzweiß!

  

Das Muster soll eine Ananas darstellen. Und ich finde in gelb auf dunklem HIntergrund kann man das auch ganz gut sehen. Natürlich mit den Monstern im Mittelpunkt! Der andere Block ist wieder eher abstrakt. Und wenn ich mir Oceaniss‘ Block dazwischen so anschaue, dann könnte ich mir auch einen Quilt nur mit ganz verschiedenen bunten Ananas-Blöcken sehr gut vorstellen. Die wie gewohnt tolle Anleitung gibt es hier bei Allie and me inkl. einer weiteren Anleitung für einen ähnlichen Block. Den hebe ich mir mal für „schlechte Zeiten“ auf.

Leider haben sich bei mir die Blöcke total gewellt. Ich werde da wohl nochmal mit dem Bügeleisen drübergehen. Notfalls werden die Falten dann einfach weggequiltet am Ende. Da kenne ich nix! Und so in etwa werden die beiden Decken dann zur Halbzeit aussehen:

Und nun? Endlos lange 24 Tage warten bis zum Juli! Schaut doch mal solange was die anderen genäht haben. Das findet ihr bei Allie and me wenn ihr im oben verlinkten Beitrag ganz nach unten scrollt!

[6K12B] Der Maiblock „Dutchman’s Puzzle“

Dutchman’s Puzzle heißt der Maiblock. Und die Anleitung gibt es hier bei greenfietsen!

Was auf den ersten Blick so einfach aussieht wie diese Aneinanderreihung von acht Flying Geese birgt doch einige Tücken im Detail. Und so ist es auch schon fast wieder Juni und juhu – die Zeit bis zum nächsten Block ist nicht mehr weit.

Der Zuschnitt liegt hier seit drei Wochen, das hab ich voller Elan ganz am Anfang des Monats erledigt. Wieder zwei Blöcke, wieder einmal bunt und einmal schwarz-weiss. Anschließend fehlte mir die Zeit, und die Lust, und überhaupt! Und es war noch so viel anderes zu tun, ein Wochenende mit den Mädels an der See, ein großer Kita-Flohmarkt der organisiert werden musste…. egal – hier mal die Bilder vom Nähen. Macht sich auch recht hübsch als bunte flatterige Wimpel!

Und fast hätte ich schon wieder vergessen wie denn mein Muster aussehen sollte. Beim Legen war es aber klar – natürlich gehören die grauen Dreiecke nach außen und die bunten nach innen! Andersrum sieht es komisch aus.

Aus den Resten hab ich wie gewohnt Halfsquaretrianges fabriziert, die muss ich irgendwann mal bei Gelegenheit (also nie) noch zurechtschneiden auf 2,5 Inch. Damit kann man ja wirklich ganz viel anstellen. Vielleicht kommen die am Ende auch noch in irgendeiner Form rein in den Quilt.

Und hier sind sie, die beiden Mai-Blöcke. Ich finde beide echt hübsch, aber trotzdem – das war nicht meins. Und irritierender weise sind die auch beide viel zu klein geworden. Der bunte Block misst nur 11,5 Inch und der schwarzweiße Block 12 Inch. Da werde ich dann wohl beim endgültigen Fertigstellen des Quilts dann ein paar Streifen einfügen müssen. Irgendwo hab ich geschlampt. Muss man ja mal so sagen!

[6K12B] Der Februarblock „Churn Dash“

Neuer Monat, neuer Patchworkblock. Bei Ellis&Higgs gibt es das Tutorial für den „Churn Dash“. Wieder ein traditionelles Patchworkmuster aus Amerika. Dieser Block ist verhältnismäßig einfach zu nähen, sieht aber trotzdem gut aus und bietet eine ganze Menge an Variationsmöglichkeiten!

Wie auch im Januar mache ich wieder zwei Varianten. Einmal bunt mit dem Monsterstoff im Mittelpunkt und einmal schwarz-weiß. Sollte mir irgendwann im Laufe des Jahres die Puste ausgehen passen auch beide Varianten in einem Quilt zusammen.

Beim Zuschnitt taste ich mich langsam ans Thema Genauigkeit heran und versuche auch auf den Musterverlauf zu achten, wird besser.

 

Die beiden langen Streifen habe ich jeweils zusammengenäht und dann in zwei Teile geschnitten. Daraus ergeben sich die mittleren Außenteile. Aus den beiden großen Vierecken werden jeweils vier Halfsquaretriangles. Dazu werden diese zunächst rechts auf rechts an allen vier Seiten zusammengenäht und wieder diagonal in vier Teile geteilt. Hier gibt es keine Reste, die ich noch zu kleineren Halfsquaretriangles verarbeiten könnte. Aber dafür habe ich jetzt vier verschiedene Möglichkeiten aus den neun Teilen den Block zusammenzusetzen! Aaaaaaaahhhhhh! Die sehen irgendwie alle gut aus…

 

Im Endeffekt habe ich mich dann wie auch im Januar dazu entschieden das eigentliche Motiv aus den gemusterten Stoffen zu patchen. Der Hintergrund ist bei allen Motiven grau. Beim schwarz-weißen Block passen die Ecken nahezu perfekt zusammen, und auch beim Musterverlauf… muss ich mich mal selbst loben. Der bunte Block ist ein ganz winziges bisschen schlampiger genäht, auf den Fotos fällt das aber gar nicht auf und auch in der fertigen Decke wird es niemand außer mir bemerken. Auch hier, der Musterverlauf… es lohnt sich definitiv da ein bisschen mehr Stoff für einzuplanen.

 

Und hier alle vier bisherigen Blöcke zusammen. Passt auch gut für eine große Decke.

Es hat wie immer Spaß gemacht! Wann ist nochmal März? Morgen??